Aktivurlaub auf Rädern
 

Die Mark Brandenburg ist untrennbar mit ihrem berühmtesten Sohn Theodor Fontane verknüpft, der 1894 in einer Plauderei über modernes Reisen

schrieb: " Was der Schlaf im engen Kreise der 24 Stunden ist, das ist das Reisen in dem weiten Kreis der 365 Tage". Für uns Menschen der Gegenwart war es im Spätsommer 2021 nach Zeiten von Quarantäne und Isolation aller höchste Zeit für Abwechslung und Gemeinschaft im Rahmen einer Gruppenreise. Vier Frauen, fünf Männer und ein Hund- erholungsbedürftig und erlebnishungrig, Dahme unser Ziel.

 

Die Anreise in einem Kleinbus der Lebenshilfe Dresden verlief reibungslos. Tilo, Chauffeur und Mensch für alles, wurde innerhalb kürzester Zeit eine wichtige Stütze der Gruppe. Kaum in Dahme angekommen, schnappte er sich eins der Rollfietse und bewegte sich fortan fort wie alle anderen mit Mobilitätsbeeinträchtigung. Die Radtouren auf dem sogenannten Fläming-Skate führten uns durch flache Landschaften, blühende Wiesen und vorbei an Fachwerkhäusern. Die Gaststätten, Cafés und Kioske entlang der Strecken ermöglichten uns Pausen und lieferten die Leckereien für zwischendurch, die man sich eher im Urlaub als im Alltag gönnt.

IMG_2996.JPG