Die Welt wurde in sieben Tagen erschaffen, ebenso viele Tage hat eine
Woche. Es gibt sieben Weltwunder, sieben Zwerge im Märchen. Und dem
Turteln im siebten Himmel folgt manchmal das verflixte siebte Jahr.


Wir Dresdner verfügen über eine weitere Option mit der magischen Zahl:
sieben Brücken führen auf Stadtgebiet über die Elbe. Die Selbsthilfegruppe
integrativ-aktiv hat auf einer Radtour am 12. Juni 2021 so oft wie möglich
die Ufer gewechselt.


Vom Treffpunkt an der Carolabrücke sind wir zur Albertbrücke geradelt,
von dort zur Marienbrücke - die genau genommen aus zwei Brücken besteht.
Diese und andere Besonderheiten rund um Flußquerungen diverser
Materialien hat uns ein sogenanntes "Brückenfräulein" erörtert, ein
Tourguide mit Spezialprofil. Von ihr konnten selbst Einheimische Neues
erfahren- architektonisch und historisch hat Dresden Besonderheiten zu
bieten.

 

Nach der Prießnitzbrücke haben wir uns im Rosengarten an der Augsutusbrücke einen ersten Pitstop gegönnt. Die Freude über ein erstes echtes Wiedersehen nach einer langen digitalen Durststrecke beflügelte unseren Austausch. Wer war wie durch den Lockdown gekommen und was waren derweil unsere spezifischen
Einschränkungen, Ängste und Bedürfnisse? Über die körperliche Aktivität
hinaus bleibt es uns ein wichtiges Anliegen, Menschen nach Schlaganfall
oder Schädelhirntrauma Gesprächspartner zu sein. Es muss nicht immer um
die Behinderung in allen Konsequenzen gehen - aber es kann, wann immer
gewünscht, auch unter freiem Himmel.

 

Zum Picknick ließen wir uns im Fährgarten an der Waldschlößchenbrücke nieder und radelten frisch gestärkt zum blauen Wunder nach Loschwitz. Flußabwärts auf der Altstädter Seite erreichten alle wohlbehalten den Zielpunkt an der
Carolabrücke. Die Bewegung an frischer Luft bei sommerlichem Wetter war
ein motivierender Auftakt der Freiluftsaison und eine Rückversicherung
der Lebendigkeit von Körper und Geist.

 

Ich möchte meine Freude über die neuen Gesichter nicht verschweigen und hoffe, dass es ein Wiedersehen gibt.


Den Menschen vom Team der Tretmühle möchte ich Dank aussprechen für die
zur-Verfügung-Stellung der Spezialräder sowie geduldige und fachkundige
Assistenz beim ausprobieren und unterwegs.

An Tagen wie diesen - ist Dresden noch schöner und ich bin froh
integrativ aktiv zu sein.

 

Über 7-Brücken-tour 12.juni 2021
IMG_1950.JPG
IMG_1925.JPG
IMG_1940.JPG
IMG_1936.JPG
IMG_1942.JPG
IMG_1931.JPG
IMG_1899.jpg
IMG_1915.JPG
IMG_1963.JPG
IMG_1955.JPG
IMG_1985.jpg